Thermometer, length of the sensor tube: 40cm

€36.00
incl. 16% VAT
plus shipping and handling

GehÀuse aus Edelstahl
MessingfĂŒhler
d=9mm, Bimetallzeiger
Ø Anzeige: 63 mm
• fĂŒr Holzbackofen bis 500° C
EinbauvorschlĂ€ge: bohren Sie ein Loch rechts oder links oben an der Frontseite in den Backofen. Dann bringen Sie ein Eisenrohr als FĂŒhrung fĂŒr das herausnehmbare Thermometer in dieses Loch. Das Thermometer soll erst in den Backofen wenn die Anheizphase vorĂŒber ist sonst Temp. > 700 Grad, deshalb Holzmenge abwiegen statt Temperatur messen: ca. 13kg/qm BackofenflĂ€che. Das Holz muß unbehandet und trocken, kann weich-hart- gemischtes Holz sein. Liegt nur noch Glut im Backofen ist die Temperatur normalerweise < 500 Grad. Beim Backen von Pizza haben Sie dann < 400Grad, beim Backen von Brot < 300 Grad bei WeihnachtsgebĂ€ck <200 Grad beim Dörren < 100 Grad.

Tips zum Anheizen:
Es gibt zwei Möglichkeiten den Backofen anzuheizen
- Die entsprechende Gesamtmenge Holz komplett in den Backofen setzen und dann anzĂŒnden. Nach ca. 1.5 Stunden soltte das Holz gleichmĂ€ĂŸig verbrannt sein oder
- mit kleinem Feuer anfangen und immer wieder Holz nachlegen. So macht es mein Vater seit vielen jahren und wir sind dabei immer gut „gefahren“.
Weder in dem einem noch dem anderen Fall muß wĂ€hrend des heizens die Temperatur gemessen weder. Sie mĂŒssen nur herausfinden was die richtige Holzmenge ist (siehe oben).
Bei reinem Hartholz nehmen sie etwas weniger- bei reinem Weichholz etwas mehr Holz. Welches Holz Sie nehmen ist egal Hauptsache es ist trocken und unbehandelt. Manchmal bleibt der Duft von harzigem Holz auch im Ofen hÀngen und kann von sensiblen Gaumen geschmeckt werden oder das brot hat den Duft etwas angenommen. Immer sehen wir als Zeichen des Holzbackofen die Asche (laut der hl. Hildegard ist Holzofenasche sehr gesundheitsförderlich) am Boden des Holzofenbrotes auch wenn der Ofen noch so gut ausgefegt wurde. Jedoch niemals etwas anders wie unbehandeltes Holz verbrennen - auch keine Paletten, GartenzÀune oder alte Fensterrahmen usw.


Immer wieder werde ich gefragt ob es Sinn macht zusĂ€tzlich zur Backraumtemperatur auch die Temperatur in den Schamottesteinen zu messen. Antwort: Die Temperatur in den Steinen gibt an wie stark der Backofen aufgeheizt ist und damit wie schnell er seine WĂ€reme verliert. Wenn Sie bei 280 Grad Backraumtemperatur einschießen und Sie haben eine höhere Steintemperatur als beim letzten mal (z.B. durch viel mehr Holz, oder durch viel höhere Außentemperaturen bei Sommer, Winter), dann wird die WĂ€rme lĂ€nger anhalten. D.h. Sie sollten dann lieber bei ca. 10-20 Grad niedriger einschießen oder zwischendurch die TĂŒre oder den Abzug öffen um etwas Energie aus dem Ofen zu nehmen. Wenn Sie aber etwas Erfahrung mit Ihrem Ofen gesammelt haben dann bekommen Sie auch ein GefĂŒhl fĂŒr diese Sache. Das gleiche gilt wenn Sie den Ofen nur halb voll statt voll mit z.B. Brot bestĂŒcken. Auch dann haben Sie zuviel Energie im Ofen und mĂŒssen reagieren. Tip: Schauen Sie einfach alle 10 min in den Ofen wenn Sie unsicher sind ob Sie zuviel Energie im Ofen haben (im Notfall mĂŒssen die Brote raus bevor sie „abfackeln“ und dann spĂ€ter wieder rein). Zuwenig Energie/ Temperatur ist ein grĂ¶ĂŸeres Problem.

FĂŒr weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur VerfĂŒgung.


Add to Cart:

  • Modelo: 141015
  • Peso del producto: 1kg


Este producto fue introducido en nuestro catálogo el Wednesday 28 October, 2020.

Copyright © 2020 Oberacker Natur & Technik. Powered by Zen Cart