Leserbrief: Wenn das Auto zum Miniflieger wird.


inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Leserbrief zum BNN Artikel vom 4.7.2012: Wenn das Auto zum Miniflieger wird.

Mir kommt es so vor als könnte das KIT Karlsruhe ziellos irgendwelche Dinge entwickeln jedoch die wirklich wichtigen, zukunftsweisenden Forschungen außer acht lassen. Wie kann man fliegende Autos entwickeln oder an dem angeblich nicht machbaren Energiewende Märchen forschend festhalten, oder Zeit und Geld für Stauforschung ausgeben. Um z. B. Staus zu vermeiden ist doch klar, dass der Verkehr auf die Schiene verlagert, der öffentliche Nahverkehr gefördert, Arbeitsplätze in der näheren Umgebung notwendig, carsharing wichtig und Autozüge und Bahnhöfe so umgestaltet werden müssen, dass z.B. kurze Autos wie der SMART quer zur Fahrrichtung auf Züge, jederzeit und einzeln, auf und abfahren können.

Deshalb mein Vorschlag: anstatt an fliegenden Autos usw. zu forschen könnten sich die "Exeliten" z. B. mit dem Thema Komplexität beschäftigen um eine von allen getragene Lösung für das umstrittene Thema "Neue Rheinbrücke" zu finden - Stichwort: "Sensitivitätsmodell". An solch einem realitätsnahen Forschungsobjekt könnten sich die KIT Forscher austoben und den Karlsruhern und der Welt einen wahren Dienst erweisen um dann ihre Erkenntnisse auf andere komplexe Fragen der Zeit anzuwenden.

P.S. Der Begriff "Sensitivitätsmodell" ist ein Begriff der von Frederic Vester geprägt wurde und der der Komplexitätsforschung (vernetztes Denken) dient das wir alle dringend brauchen - im krassen Gegensatz zu fliegenden Autos.


Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Oberacker


Oberacker Natur & Technik
Gellertstr. 12
D-76344 Eggenstein/Karlsruhe
Tel 0049-0721-706002
Fax 0049-0721-7818622
info@oberacker.de
www.oberacker.de


Anzahl:

  • Artikelnummer: 523014


Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 01. Mai 2019 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2019 Oberacker Natur & Technik. Powered by Zen Cart